Lichtblick, Innsbruck

Im siebentem Stock der Rathausgalerien gelegen, bietet das Lichtblick und die dazugehörige Bar 360 Grad einen wunderbaren Rundblick über Innsbruck. Seit vielen Jahren eine höchst verläßliche Adresse in der Landeshauptstadt, wunderbar ist auch immer die gebotene Zusatzinformation auf der Tageskarte – Wochentag und Datum werden täglich verläßlich angegeben…

Das Lichtblick bietet täglich zum kleinen Preis (11-13 EUR) je ein Fisch- und Fleischgericht, sowie um etwa 8 EUR die Pasta des Tages. Kleine Vorspeisen und ein Dessert ergänzen die Mittagskarte, fallweise gibt es auch noch das Besondere – wir haben letztens ganz vorzüglichen Kalbskopf mit Erdäpfelsalat gegessen. Mittags jedenfalls der verläßlichste Tipp Innsbrucks, ein tolles Preis-Leistungsverhältnis und eine Auswahl glasweiser Weine, die passt.

Das Kalb, der Thunfisch und der Bärlauch
Das Kalb, der Thunfisch und der Bärlauch

 

 
Gestern abend fand eine Weinverkostung mit Erich Scheiblhofer statt, fünf Gänge mit 9 Weinen zum pauschalen Freundschaftspreis von EUR 78,–. Das Weingut Scheiblhofer befindet sich ja bekanntlich in Andau und ist das östlichste Österreichs. Bekannt sind die Scheiblhofers hauptsächlich für ihre Rotweine, Sauvignon und Muskateller waren aber auch höchst anständig. In bester Erinnerung sind mir aber der Pinot Noir und der Cabernet Sauvignon geblieben.

Lasagnette mit Jakobsmuschel
Lasagnette mit Jakobsmuschel

 

 

Die Qualität der Küche war ausgezeichnet, einige Fotos habe ich angehängt. Wunderbare Kombinationen von Fleisch und rohem Thunfisch machten uns großen Spaß, auch die jungen Damen im Service agierten freundlich und kompetent.

Lichtblick, Maria-Theresien-Straße 18, 7. Stock, 6020 Innsbruck, 0664 840 65 70

Schreibe einen Kommentar